Nov 10

Suchmaschinen Marketing SEM – Keyword Advertising

Um Erfolge im Suchmaschinen Marketing zu erzielen sind grundlegende Dinge zu beachten. Es reicht nicht aus ein Konto zu eröffnen, Massen an Keywords hinzuzufügen, keine Strategie zu verfolgen oder gar mit allgemeine Anzeigentexten ohne Kampagnenstruktur auf die Startseite der Website oder des Webshops zu verlinken. SEM vor allem mit Google AdWords kann erfolgreich sein, sofern man sich zu mindest an einige grundlegende Dinge und Faktoren hält.

keyword_analyse_seo

Die Keywordauswahl – bessere Ergebnisse und gut investierte Zeit

Mit der Keyword Recherche und der Keywordauswahl zu Produkten und Leistungen fängt die Arbeit im Suchmaschinen Marketing an. Nehmen Sie sich Zeit und suchen Sie nicht nur nach Top Begriffen sondern auch nach Synonymen. Bilden Sie ebenso auch die Pluralform der Keywords und suchen Sie nach Keyword Kombinationen. Machen Sie sich darüber hinaus Gedanken wie der Verbraucher und Interessent nach Ihren Produkten und Leistungen suchen würde. Ein Beispiel hierfür ist Schraubenzieher und Schraubendreher.

Das Konto und die Kampagnenstruktur

Grundsätzlich sollte sich Ihr SEM Konto an der Struktur Ihrer Website oder Ihres Webshops orientieren. Sie sollten also eine Kampagnen Struktur schaffen, die Ihnen Klarheit über Ihre Landingpages und Ihrer Leistungen und Produkte wiedergibt. Ein Konto ohne Struktur bzw. ein großen Sammelkonto oder auch die falsche Struktur lassen sich kaum bis gar nicht optimieren. Sie sollten über die Struktur gewährleisten, dass Sie auf jedes Produkt und auf jede Leistung auch individuell reagieren und kommunizieren können.

Kampagnen, AdGroups, Anzeigen und Deeplandings

Bilden Sie zu möglichst jeder Leistung eine eigene Kampagne und Anzeigengruppe. Erstellen Sie darüber hinaus verschieden Anzeigen und schalten Sie diese ab Beginn gegeneinander im Rahmen der A/B Split Test. Beobachten Sie die Conversions und tracken Sie diese. Optimieren Sie die Anzeigen und verlinken Sie mittels Deeplinks in die jeweiligen Angebote und nicht auf die Startseite.

Tracking, Analyse und Webcontrolling

Ein oft unterschätzter und zudem unabdinglicher Faktor zum Erfolg. Ihre aufgesetzten Kampagnen müssen fortlaufend getrackt, das Verhalten der Kunden analysiert und kontrolliert werden. Im Rahmen dieser Prozesse werden Positionen, Conversionen (Leads, Sales etc.) die CPC Gebote (Klickpreise) und die Keywords der Anzeigengruppen sowie die Anzeigen optimiert. Letztendlich entscheidet der Verbraucher und Interessent über den Erfolg. Wir optimieren die Conversions zum bestmöglichen ROI (return on investment). Eine Kampagne die nicht beobachtet und optimiert wird, wird kurz- oder mittelfristig keinen Erfolg erzielen.

Nov 07

Vermeiden Sie grundlegende Fehler bei der Online Vermarktung

Aller Start ist schwer. Auch im komplexen Online Markt

Viele Anfragen erhalten wir von Interessenten und Auftraggebern, die sich gerade hre Website oder ihren erstellen ließen. Erschreckend ist, dass wir bereits nach kurzer Analyse meist kein positives Feedback in Bezug auf die Online Vermarktung geben können. Sehr oft ist sogar so, dass eine Optimierung des Kundenprojektes nicht wirtschaftlich ist und wir in vielen Fällen zu einem neuen Konzept bzw. einem optimierten Content Management System inklusive einer Strategie die zu seinen Ziel passt, raten müssen. Hier tritt dann sofort Ärgernis und Ernüchterung ein.

check seo checklist Onlinevermarktung   Fehler vermeiden

Wie Sie Fehler vermeiden können?

  • die richtige Technik und das richtige System für Ihre Ziele „suchen“
  • Dienstleister unter die Lupe nehmen und anhand von Zielen Angebote und Lösungen erarbeiten lassen
  • Prüfen ob der entsprechende Dienstleister das Projekt auf Ihre Ziele überhaupt vorbereitet
  • Abwägen ob Dienstleister Kompetenz in Bereich „x“ überhaupt mitbringen
  • Holen Sie auf jeden Fall mehrere Angebote ein und vergleichen Sie
  • Formulieren Sie sich Zweck und Ziele sowie sinnvolle Alternativen
  • Arbeiten Sie an diesen und verfeinern Sie diese Tag für Tag
  • Erstellen Sie einen Fragenkatalog und eine zusätzliche Liste mit Anforderungen
  • Lassen Sie sich bei der letztendlichen Entscheidung Zeit und vergleichen Sie alle Leistungen und Bestandteile, ggf. noch die Planungen und Projektphasen des Anbieters (das günstigste Angebot ist in Bezug auf Ihre Zielerreichung nicht immer das Beste)
  • Lassen Sie sich den Wettbewerb, den Markt und die Zielgruppen anhand Ihrer Produkte und Leistungen bewerten
Nov 06

CMS & SEO

Allgemein Comments Off

Prüfung der Systeme und Technik vor dem Projektstart

Der Markt bietet die unterschiedlichsten CMS Systeme. Auch von Seiten SEO bzw. besonders aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung gibt es aber nur ein paar wenige Conten Management Systeme, die langfristig tatsächlich Erfolgs versprechend sind. Vor dem Online Start empfiehlt sich also die Prüfung sämtlicher Systeme und die Kosten – Nutzen Gegenüberstellung. Welche Bedienung benötigt der Bereich Content und Pflege, was ist das Ziel im Bereich SEO, was soll verkauft werden, welche Funktionen sind für das Konzept unabdingbar und vieles, vieles weitere. Setzen Sie sich bitte vor Ihrem Start mit einem Berater zusammen und versuchen Sie hier nicht an der falschen Stelle Einsparungen vor zu nehmen. Hier wird tatsächlich der Grundstein für Ihr erfolgreiches Projekt gelegt.

Content Management Systeme mit Open Source Software

Nach der Analyse von Zweck, Funktionen und Zielen und der erarbeiteten Strategie empfiehlt es sich die unterschiedlichsten Content Management Systeme der Open Source Range zu prüfen und gegebenenfalls auch zu testen. Neben dem Klassiker TYPO3 überzeugen auch andere CMS-Systeme wie Drupal, Wordpress, MODx, Sefrengo oder auch Joomla!. Vor allem Zweck und Nutzen sind in den Vordergrund zu rücken. So kommen bei komplexen Lösungen meist TYPO3 und Drupal zum Einsatz und beim Blogging eher Wordpress. MODx im Gegenteil bietet Vorteile in der wohl absolut freien Entfaltung. Auch wir haben unseren Favouriten aus SEO Sicht. Sprechen Sie uns an!