Jan 21

Ein unendlich großer Marktplatz, auf dem alle um Aufmerksamkeit buhlen – das ist das Internet. Nur im Netz beispielsweise mit einem Online Shop für Software präsent zu sein, reicht nicht, man muss darin gefunden werden. Dafür betreibt der Profi SEO, Search Engine Optimizing, also Suchmaschinenoptimierung.

An Google denken

Suchmaschinenoptimierung bedeutet in Deutschland fast gänzlich Optimierung für Google. Andere Suchmaschinen haben im deutschsprachigen Netz zu wenig Relevanz. Zumindest kurzfristig wird sich auch durch die Mitte Januar 2013 angekündigten Veränderungen bei Facebook die Relevanz von Bing nicht erhöhen. Google ist das Hauptziel der Optimierung, egal ob für einen Blog über Mode, einen Online Shop für Software oder einer Online-Zeitung.

Google bewertet eine Reihe von Faktoren, um den Wert einer Seite allgemein und im Zusammenhang mit Suchanfragen zu bestimmen. Dazu verändern die Betreiber ihr System immer wieder, auch um Versuche der Manipulation zu begegnen. Eine der wichtigsten Änderungen der letzten Zeit ist die Social Search. Google lässt einfließen, wie stark der Autor eines Textes in sozialen Netzwerken (wie Google+) zu dem Thema des Textes vertreten ist. Die Seiten eines gut vernetzten Autors erscheinen so höher im Ranking als die eines unvernetzten: Verknüpfungen des Autors zu seinen Facebook-, Google+- und Twitteraccounts können so das Ranking erhöhen. Auch Online Shop Software kann angepasst werden, Social Media Aspekte zu berücksichtigen, doch sollte die Seite nie überladen werden

Sauberer Code, sprechende URLs, gute Inhalte

Beachtet werden muss dabei, dass die Seite trotz aller Vernetzungen möglichst übersichtlich bleibt. Code-Spielereien wie iFrames, Flashanimationen und Module, die Inhalte automatisch generieren, können sich als nachteilig erweisen, denn Google straft all die Seiten ab, von denen es annimmt, ihr Inhalt sei nicht menschgemacht. Inhaltlichem SEO muss daher immer eine Seitenoptimierung vorangehen, die den Code „aufräumt“, die Strukturen verbessert. Hier gilt: Möglichst wenig Ballast im HTML, Informationen zum Inhalt auch in den URLs und alles, was linktechnisch Probleme bereiten könnte in andere Codes verfrachten. Wichtig bei den URLs ist gerade für Seiten mit sich wiederholender Struktur, dass Identifikationsnummern erst am Ende der URL stehen und Text-Informationen am Anfang, also beispielsweise „online-shop software spiele 12“ statt 12 online-shop software spiele“, wenn auch das CMS im Hintergrund die Inhalte nach der Identifikationsnummer zuordnet.

Entscheidend ist am Ende aber immer noch der Inhalt einer Seite. So werden auch Seiten, die aus SEO-Sicht ein Alptraum sind, wie beispielsweise die der NASA, hoch gerankt. Hier zahlt sich langfristig Qualität und Konsequenz bei den Keywords aus.

Nov 07

Vermeiden Sie grundlegende Fehler bei der Online Vermarktung

Aller Start ist schwer. Auch im komplexen Online Markt

Viele Anfragen erhalten wir von Interessenten und Auftraggebern, die sich gerade hre Website oder ihren erstellen ließen. Erschreckend ist, dass wir bereits nach kurzer Analyse meist kein positives Feedback in Bezug auf die Online Vermarktung geben können. Sehr oft ist sogar so, dass eine Optimierung des Kundenprojektes nicht wirtschaftlich ist und wir in vielen Fällen zu einem neuen Konzept bzw. einem optimierten Content Management System inklusive einer Strategie die zu seinen Ziel passt, raten müssen. Hier tritt dann sofort Ärgernis und Ernüchterung ein.

check seo checklist Onlinevermarktung   Fehler vermeiden

Wie Sie Fehler vermeiden können?

  • die richtige Technik und das richtige System für Ihre Ziele „suchen“
  • Dienstleister unter die Lupe nehmen und anhand von Zielen Angebote und Lösungen erarbeiten lassen
  • Prüfen ob der entsprechende Dienstleister das Projekt auf Ihre Ziele überhaupt vorbereitet
  • Abwägen ob Dienstleister Kompetenz in Bereich „x“ überhaupt mitbringen
  • Holen Sie auf jeden Fall mehrere Angebote ein und vergleichen Sie
  • Formulieren Sie sich Zweck und Ziele sowie sinnvolle Alternativen
  • Arbeiten Sie an diesen und verfeinern Sie diese Tag für Tag
  • Erstellen Sie einen Fragenkatalog und eine zusätzliche Liste mit Anforderungen
  • Lassen Sie sich bei der letztendlichen Entscheidung Zeit und vergleichen Sie alle Leistungen und Bestandteile, ggf. noch die Planungen und Projektphasen des Anbieters (das günstigste Angebot ist in Bezug auf Ihre Zielerreichung nicht immer das Beste)
  • Lassen Sie sich den Wettbewerb, den Markt und die Zielgruppen anhand Ihrer Produkte und Leistungen bewerten
Okt 06

Onpage SEO

Allgemein Comments Off

Onpage Optimierung und Onsite Optimierung

Onpage Optimierung – onsite Vorbereitung der Websites und Webshop

Mit der Onpage Optimierung werden die Webseiten in den Seiten selbst vorab optimiert. Die Onpage Optimierung umfasst sämtliche Faktoren die in der Seite selbst vorgenommen werden sollten, um durch die folgende Offpage Optimierung die Top Rankings auch erreichen zu können. Die Onpage Optimierung bildet selbst die Basis und ist somit in der gesamten Suchmaschinenoptimierung nicht zu unterschätzen. Um langfristig Top Rankings zu sichern und Positionen zu halten, führt kein Weg an einer strategischen Onpage Optimierung vorbei.

Basics der Onpage Optimierung

Wesentliche Faktoren der Onpage Optimierung sind das Coding, unter anderem valides HTML. Darüber hinaus ist das Quelltext/ Text Verhältnis, die Keyworddichte selbst, die Verwendung der Tags, Auslagerungen von Javascript und CSS oder auch die Nutzung der Metaangaben für eine gute Onpage Optimierung entscheidend. Voraus geht eine umfangreiche Keyword- oder auch Begriffsraumanalyse auf Produkte, Leistungen, Traffic und jeweilige Nischen.

Kernfaktoren der Onpagen Optimierung

  • Umfangreiche Keywordanalyse
  • Contenbuilding, uniquer Content
  • Vergabe der Titels
  • Nutzung und Optimierung der Metaangaben
  • Optimierung der Seiten und nicht der Seite
  • Valides HTLM, XHTML, CSS
  • Auslagern von Javascript und CSS im Head
  • Straffen des Codes
  • kein Flash
  • Optimierung des Content und Keyworddichte
  • Contentbuilding für Domainssichtbarkeit
  • Einsetzen von Redirects bei Redesigns
  • Nutzung von XML Sitemaps
  • Optimierung der URLs

Content und Usability neben aller Onpage Optimierung

Natürlich bildet die Onpage Optimierung den Faktor, dass Suchmaschinen relevante Suchergebnisse aus ihrem Index anzeigen. Trotz allem bietet die richtige Onpage Strategie und das richtige Onpage Konzept auch den klaren Nutzen und klare Informationen für den User und Interessenten. Ganzheitliche Onpage Konzepte füttern also nicht nur die Robots, Crawler und Spider der Suchmaschinen, sonder liefern nachhaltigen und informativen Content für alle User.

Das richtige Onpage Konzept

Auch Onpage Konzepte werden optimiert. Nachdem die erste Basis nach Strategie und Konzept im Webdesign implementiert werden, werden mittelfristig auch die Besucherströme und vor allem die Keywords analysiert. Eine Onpage Optimierung auf den Top Sites wird es langfristig geben. Besucherverhalten ändern sich und Trends kommen kontinuierlich. Der Einsatz der Onpage Optimierung bietet auch hier entscheidende Vorteile um User und Interessenten zu binden aber auch um den Traffic zu erhöhen.